Messier - Projekt

M57 - Ringnebel

RA:18h 53m 35.10s   
Dec:+33° 1m 47.00s   

Sternbild
Leier
Entfernung
2.300 Lj.
Kamera
ALCCD8L
Belichtungszeit
1h 0min
180s pro Bild
Bilder
20
Optik
RC8 @f8

Der Ringnebel, auch Messier 57 oder NGC6720 ist ein planetarischer Nebel der von Antoine Darquier 1779 entdeckt wurde.

Der Ringnebel ist ein Überrest von einem Stern, der vor 20.000 Jahren seine äußere Hülle abgestoßen hat. Im Zentrum das M57 befindet sich ein weißer Zwerg mit einer Helligkeit von 15,8mag und einer Oberflächentemperatur von ca. 75.000 K. 

M57 kann einfach am Himmel gefunden werden. Er befindet sich etwa in der Mitte zwischen β und γ Lyrae. In einem Teleskop von 80mm kann der Nebl schon als kleine Scheibe wahr genommen werden. Um den Ring deutlicher zu sehen benötigt man eine hohe Vergrößerung.

Auf dem Bild ist noch die Galaxie IC1296 noch zu erkennen.